Ugandas bewundernswerte, progressive Flüchtlingspolitik

Uganda pflegt nach wie vor eine bewundernswert offene Flüchtlingspolitik. Registrierte Flüchtlinge können sich im Land bewegen, dürfen Arbeit annehmen, bekommen ein kleines Stück Land zugeteilt, auf dem sie wohnen und das sie bebauen dürfen. So gleichen die Flüchtlingslager bald grossen Dörfern. Die Flüchtlinge müssen nicht wie in anderen Ländern zusammengepfercht in einem engen Camp leben, sondern können und müssen in einer Dorfähnlichen Struktur ihre eigene Lebensgrundlage von Null auf neu aufbauen.

http://www.abc.net.au/news/2017-06-29/huge-influx-of-refugees-in-uganda/8661122

%d Bloggern gefällt das: